Aller herzlichstes Willkommen liebe Molly

Die aiavita hat heute ein neues Familienmitglied bekommen! 

 

Sie wird nun nach einer langen Fahrt- bestens betreut von Florence Schnidrig (von Anfang bis Ende hat alles einfach nur phantastisch geklappt- top organisiert- 100% Empfehlenswert- noch nie durfte ich nach so langem Weg ein so entspanntes Pferd entgegen nehmen! Ganz herzlichen Dank dafür!) 

 

Nun darf Molly erst mal ankommen- die drei Mädels finden sich nach erstem Tumult (weil Sarah entschied in so einer Situation gelte ein Zaun nicht für sie- und einfach durchmarschierte wie wenn gar nix da wär)sehr interessant- stehen Kopf an Kopf- knabbern sich gegenseitig und quietschen das halbe Quartier zusammen. Das kommt gut. Auch wenn im Moment alles gefroren ist. 

 

Molly's Geschichte

Molly wurde direkt aus Irland an eine Reitschule verkauft, welche sie eigentlich als Schulpferdchen haben wollte. Angekommen tobte das Mädel aber dermassen dass schnell klar war, das wird nichts. Eine befreundete Einstellerin auf dem Hof übernahm sie (für ihre Reitbeteiligung, welche dann aber schnell merkte, dass sie mit Molly auch nicht wie gewünscht zurecht kam). So bleib sie bei der Einstellerin, welche ihr mit viel Liebe und Geduld die Welt zeigte und sie an die Arbeit mit den Menschen heran führte. Im Sommer ging das sehr gut, Molly machte grosse Fortschritte, im Winter aber (wohl auch auf Grund Boxenhaltung mit wenig Paddockauslauf) begann sie sich immer mehr zu verkrampfen und zeigte an, dass ihr Rücken wohl etwas weh tat. Wenn man da nicht drauf reagierte, setzte sie ihre Kraft ein- und machte einen verstehen.

 

So kam es, dass während der Covid Zeit auch die Finanzen knapp wurden und insgesamt die Situation mit Molly unbefriedigend war. Molly braucht Offenstall, permanente Bewegungsmöglichkeit und ein Ort wo sie darf, aber nicht muss. Ein Mensch, welcher ohne Druck mit ihr arbeitet, sonst wehrt sie sich. Wo sie an guten Tagen mitarbeiten kann, an schlechten Tagen melden kann dass heute nichts ist. Nur, so ein Pferd gibt man nicht einfach weiter.  Die Besitzerin wollte, ganz sicher sein, dass Molly mit ihrem doch etwas eigenen Charakter, sicher nicht zum Wanderpokal oder in falsche Hände kam und so landete die Platzanfrage bei der aiavita. Nach langem Nachdenken und suchen nach Paten (eine wundervolle Teilpatin wurde gefunden und ist zur Freundin geworden) und Anfragen von Stiftungen, welche den Transport mit unterstützten war klar, dass Molly in der aiavita ihren Lebensplatz bekommt.

 

Paten für Molly gesucht

Wir suchen noch noch Paten um längerfristig Mollys Unterhalt zu finanzieren. Ich bedanke mich vorerst einfach mal bei all den lieben Menschen welche mitgeholfen haben dass Molly den Weg in die aiavita und ihr neues Zuhause finden durfte. Den kleineren und grösseren Sponsoren welche für den Start den Grundstein legten. 

  

Liebe Molly schön bist du heim gekommen! 

 

           seraina manzanell         oberdorfstrasse 67         5276 wil-mettauertal         tel:(+41) 062 875 00 74         mail@aiavita.ch

                                                                                                                 + neuer Praxisstandort am Bahnhof Wettingen, 15min von Zürich