zu hause gefunden


Viele Tiere kommen und gehen, da diese Seite erst ganz neu aufgebaut wird, haben wir uns auf die Anwesenden konzentriert und werden in den nächsten Wochen immer mehr auch die schon platzierten oder von uns gegangenen einfügen, sowie Fotos usw. vorhanden sind. Da ich diese Arbeit schon viele Jahre mache und vor allem die ersten Jahre weder Handy mit Kamera (ja das gab es da noch nicht) noch eine Kamera besass, gibt es zu ganz vielen Tieren keine Bilder oder Dokumentation. So werde ich mich im Rückblick auf die letzten paar Jahre beschränken.

 

Moira und Malika

 Auch diese zwei Zuckermäsuchen habe ein wunderbares neues Zuhause gefunden- in einerGruppe von Katzen in enem gesicherten Garten- ein Paradies für die zwei!

Sommer 2019

 Die zwei jüngsten Bewohnerinnen der aiavita. Sie wurden abgegeben, seien gefunden worden, und da sie erst etwa 3,5 Wochen alt waren, kamen sie in die aiavita und wurden hier mit der Flasche aufgezogen. Man glaubt kaum, wieviel Milchpulver während so einer Aufzucht in so einem kleinen Mitzi verschwindet.

 

Nachdem am Anfang ein hartnäckiger Pilz und eine eklige Augenentzündung die kleinen plagte, sind die Katzenmädchen jetzt beide gesund gut gewachsen! Bald werden sie das erste Mal geimpft und wenn sie nicht mehr aus der Flasche trinken sind sie dann bald bereit zum die Welt kennen lernen.

Die zwei Rabauken sind einerseits sehr verschmust und menschenbezogen, sie sind Flaschenkind typisch  unerschrocken und spielen beide durchaus gern mal sehr wild. Sie sind sich die Hunde gewohnt und geniessen deren Aufmerksamkeit. Wenn sie können spielen sie auch gern mit den Hunden, auch wenn die x-mal so gross sind im vergleich zu den Minimitzis. Für die zwei Mädchen suchen wir ein liebevolles Zuhause mit gesichertem Balkon oder Garten, am liebsten mit Katzenfreundlichen Hunden und Menschen mit viel Liebe für die zwei kleinen Schönheiten! Bewerbunen bitten an mail@aiavita.ch

Nava (weiblich)

geboren: Mai 2018

Nava dufte zu einer anderen Katze die ursprünglich aus dem Ats kam ausziehen.

Nava ist eine etwas vorsichtige junge Dame welche sich gerne erst etwas  in Ruhe ansieht, bevor sie sich drauf einlässt. Sie bleibt oft ganz ruhig liegen, mit skeptischem Blick. Wenn sie dann aber Vertrauen fasst ist sie sehr verschmust. Sie lässt sich zum Spielen animieren und ist einfach eine zauberhafte junge Lady. Sie ist meist mit den Jungs auf dem Kratzbaum am ausruhen.

 

 

Jaira's Kinder (Luna und Stella)

 Luna (Schwarz) durfte mit Louis ausziehen,Stella (Schwarzweiss) durfte mit Anouk ausziehen.

21.4.2018

Die zwei waren vermittelt und kamen wieder zurück in die aiavita da es das Leben der Adoptanden unverhofft verwirbelt hatte.

 

Luna ist eine sehr wache und unerschrockene Katzenlady. Sie möchte überall mit dabei sein, und wenn sich etwas bewegt ist sie mit ihrer Nase oder Pfote mit dabei. Verschmust und verspielt- sehr sozial- genau so wie man sich eine Katze wünscht. Stella hingegen verkraftete die Wechsel weniger gut. Sie ist sehr scheu und ängstlich- so verkriecht sie sich in ihre Kisten wenn jemand in ihre Nähe kommt. Sie lässt sich da dann zwar streicheln, aber im Moment findet sie noch alles sehr suspekt. Sie wird wohl auch im Neuen Zuhause etwas Geduld, Ruhe und Zeit brauchen bis sie sich wieder traut. Eigentlich ist auch sie eine sehr verspielte und auch schmusebedürftige Jungkatze.

 

Anouk (weiblich) reserviert

geboren: Mai 2018

 Anouk durfte mit Stella ausziehen.

 Anouk (weiblich und gehörlos) und Louis (männlich) benehmen sich wie von einem anderen Wurf. Beide sind sehr aufgeschlossen, anhänglich, mitteilsam und unglaublich schmusebedürftig. Obwohl Louis manchmal etwas grob mit Anouk spielen will und sie sich dann wehrt, sind die zwei viel gemeinsam unterwegs. Er trägt das Fell gestromt, mit Silber getigert, sie ist eine wunderschöne Lady, ebenfalls gestromt mit Braun getigert. Beide Katzen sind fast nicht zu fotografieren da sie immer in Bewegung und so nah sind.

 

 

Louis  (männlich)

geboren: Mai 2018

 Louis durfte mit Luna ausziehen!

 

 Anouk (weiblich) und Louis (männlich) benehmen sich wie von einem anderen Wurf. Beide sind sehr aufgeschlossen, anhänglich, mitteilsam und unglaublich schmusebedürftig. Obwohl Louis manchmal etwas grob mit Anouk spielen will und sie sich dann wehrt, sind die zwei viel gemeinsam unterwegs. Er trägt das Fell gestromt, mit Silber getigert, sie ist eine wunderschöne Lady, ebenfalls gestromt mit Braun getigert. Beide Katzen sind fast nicht zu fotografieren da sie immer in Bewegung und so nah sind.

 

 

Mokki und Mikkesch (männlich)

 geboren:August 2018

 bleiben in der aiavita

Mokki und Mikkesch sind Brüder, die sehr früh ohne Mutter gefunden wurden und dann von Hand aufgezogen wurden. Mokki, ein sehr hübscher Tigerbub ist dementsprechend verschmust und unerschrocken, will alles mitmachen und immer dabei sein, egal was Mensch macht. Mikkesch ist ebenfalls eine Schönheit, seine weisse Nase, seine Maskenzeichnung und die weissen Füsschen bezaubern augenblicklich. Zudem ist er ebenfalls sehr verspielt und verschmust, eine kleine Katze mit Humor! Er hatte ein Pfötchen verkrüppelt als er gefunden wurde, dieses ist gut verheilt und behindert ihn in keiner Weise. Er springt und turnt als wenn nichts wäre. Trotzdem solle er darum nicht ungesichert Freigang erhalten sondern auf gesichertem Balkon oder im gesicherten Garten die Sonne geniessen dürfen.

 

 Die zwei Buben werden nur gemeinsam in ein gesichertes Zuhause abgegeben, (mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr) Beide sind felv/Fiv neg. sind, entwurmt, entfloht, geimpft und gechippt und sind an Hunde gewohnt.

 

Justin

geboren:1.6.2009

Hütehund-Mischling

Justin, kleiner Mann mit grossem Herzen! 9Jahre alt, Hütehundmix, knapp kniehoch, kastriert, freundlich und sensibel, verträglich mit Katzen, mit Hunden meist auch, sucht seinen Herzensmenschen, welcher ihn mit viel Liebe und Ruhe durchs weitere Leben führt! Justin ist ein lieber Kerl, welcher in letzter Zeit sehr wenig Bewegung hatte, er wird sicher etwas Unterstützung und Geduld zum Fit werden brauchen. Durch einen Unfall mit grösserer Hüftoperation (etwa 4 Jahre her) läuft er hinten etwas steif und sein Schwänzchen ist etwas unbeweglich, er sollte wohl nicht mehr ganz grosse Wanderungen mitmachen müssen. Justin ist sehr anständig und unaufdringlich. Er zeigt sich dankbar für jedes bisschen  Zuneigung und Liebe die er bekommt. Er mag weiche Bettchen, ist sehr aufmerksam und möchte seinem Lieblingsmenschen einfach nah sein.
Wer dem kleinen grossen Kerl einen Lebensplatz mit viel Liebe ( ev auch ein Pflegeplatz) geben möchte, darf sich gerne an mich wenden!

Louis et Frères (5 Buben, 2 Mädchen)

geboren: Mai 2018 von denen nur noch Nava ein neues Zuhause sucht. alle Andern haben schon wunderbare Lebensplätze gefunden.

Im Moment wohnen sieben wunderschöne  Junge Katzen in der aiavita, bereit zum Auszug zu ihren neuen Menschen.

Sie wurden an einer betreuten Futterstelle aufgelesen als sie mit ihren (zwei) Müttern kamen. Eine Mutter zahm (die wurde wohl unkastriert ausgesetzt) die zweite Mutter etwas jünger und sehr scheu (die konnte nun auch kastriert und wieder zurückgebracht werden), die Jungen etwas verwahrlost und natürlich auch sehr scheu....

 

Nun wohnen sie schon einige Zeit hier und zeigen sich von ihrer Sonnenseite. Einige sind sehr angeschlossenen und kommen schnell auf alle fremden Menschen zu, andere sind zurückhaltender und brauchen einen Moment, bis sie sich trauen. Dann sind sie aber alle sehr sanfte, freundliche Jungkatzen, die es lieben gestreichelt und gekuschelt zu werden oder zu spielen.

Alle sind Leuk. neg., sind entwurmt, zwei mal geimpft und gechipt und somit bereit für ihren Auszug ins Neue Zuhause!

Wenn Sie einem solchen Geschwisterpaar ein Zuhause geben können/mögen, melden Sie sich bitte per Mail (mail@aiavita.ch)

 Es sind 5 Knaben und 2 Mädchen. (Mädchen: Gestromt-getigert Anuk, Getigert mit weiss Nava, Knaben: Grau Nanuk, Graugetigert Nandor, Schwarzweiss Arun, Gestromt-mit Silber Louis,  Schwarz Loki)

Valeah und Manja (weiblich)

 geboren:August 2018

 Valeah und Manja durften in eine wunderbares neues Zuhause ziehen.

 

Valwah und Manja sind,beide die sehr früh ohne Mutter gefunden und dann von Hand aufgezogen worden. Valeah war etwas älter als ihre Ziehgeschwister und  wuchs zu einer bezaubernden mutigen und sehr anhänglichen jungen Dame an. Ihr Name beschreibt ihre wunderbare Herbstfärbung, als Glückskätzchen (dreifarbig). Manja ist ganz schwarz mit einem wunderbare wachen Blick- auch sie ist eine sehr neugierige junge Katze und klettert ihrem Menschen gern auf die Schulter um von dort genau mitzubekommen was gemacht wird.

 

                                       

 

 

Die zwei Mädchen werden nur gemeinsam in ein gesichertes Zuhause abgegeben, (mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr) Beide sind felv/Fiv neg. sind, entwurmt, entfloht, geimpft und gechippt und sind an Hunde gewohnt.                            

 

Sari Bengalkatze

geboren: 2.5.11

 Sari durfte zu einer mir ganz lieben Freundin ziehen und fühlt sich in ihrer ruhigen und freundlichen Katzengruppe wohl und darf da bleiben! Danke Christine im Refugium Neumühli! Sari ist eine Bengalkatze und wie diese sehr speziellen Tiere sehr sensibel. Auf Grund massiver Probleme bei den Vorbesitzern landete Sari in der aiavita. Sie reagiert auf kleinste Veränderungen gerade sehr massiv. Sie ist sehr Menschenbezogen und findet die meisten Kätzinnen doof, mit Katern hingegen kann sie es meist gut und sie liebt Pöppali heiss. Sari mag Hunde und es wäre toll, wenn es mindestens einen freundlichen Hund im neuen Zuhause hätte.

 

Sari zeigte sich immer mehr als Wildpinklerin, ab und an markiert sie in der Wohnung. Wenn ihr wohl ist, kann es längere Zeit ohne gehen, bei mir lebte sie die ersten fast zwei Jahre ohne herum zu pinkeln, in den letzten zwei Jahren aber pinklelte sie trotz aller Bemühungen um ihr Wohl in der Wohnung. Mal mehr mal weniger.

 

Sie wünscht sich einen Menschen mit viel Zeit für sie, einen geregelten Ablauf, sehr gern Hunde als  Mitbewohner, gern einen gesicherten Balkon oder Garten und wenn möglich einen Kater als Kollegen, welcher schon etwas älter und gesetzter ist, sich durch ihre manchmal etwas herrische Art aber nicht ins Bockshorn jagen lässt. Oder bei wirklich sicherer Umgebung und guter Angewöhnung könnte auch Freigang gewährt werden.

Wer sich vorstellen könnte, mit Sari zu leben darf sich sehr gerne melden! mail@aiavita.ch

 

Nandor (männlich)

geboren: Mai 2018


Nandor ist ein wunderschöner Kater, der noch sehr zurückhaltend und vorsichtig in Kontakt mit den Menschen kommt. Er ist eher ängstlich und es braucht etwas Zeit, bis er einem Vertraut. Dann aber zeigt er, dass er eigentlich sehr gerne schmust und gekrault wird. Er trägt sein Fell in edlem Silber, gestromt und wirkt wie ein Prinz, der sich noch etwas hinter Ängstlichkeit verbirgt. Er ist oft nahe bei Nandor und Nava.

 

 

 

 

Arun (männlich)

geboren: Mai 2018


Arun ist ein sehr sensibler Kater der viel grösser und stärker wirkt als er mutig ist. Er ist im ersten Moment sehr zurückhaltend und eher ängstlich, fasst sich aber schnell ein Herz und dann ist er eine richtige Schmusebacke welche fast nicht genug bekommt vom Gekrault werden und Kuscheln, Spielen und  Schmusen. Er trägt sein Fell in zeitlosem schwarz-weiss und guckt mit seiner Zeichnung immer sehr pfiffig in die Welt. Er kommt mit allen gut klar und wechselt oft zwischen den ‘Gruppen’ die sich gebildet haben, spielt mit Louis, Nandor und Nanuk oder kuschelt sich zu Nava.  

 

 

 

Loki  (männlich)

geboren: Mai 2018

Loki und Nanuk durfte gemeinsam in ihr neues Zuhause umziehen!

Loki ist ein zierlicher Kater welcher sein Fell ganz schwarzträgt. (Das macht das Fotografieren fast unmöglich.) Er ist ein sehr sensibler Kater, der sich bisher noch nicht so richtig getraut hat sich auf die Menschen einzulassen und ist darum ein bisschen das ‘Sorgenkind’ aus diesem Wurf.Seine Betreuerin darf ihn streicheln, dann schnurrt er auch un beginnnt sich zu entspannen.  Meist aber sitzt er in seiner Höhle und kommt als einziger nicht mal zum Nassfutterbuffet raus sondern wartet bis sich die Menschen wieder verziehen. Er wird sicher im neuen Zuhause etwas mehr Zeit und Geduld brauchen bis er sich den neuen Besitzer öffnet. Dann zeigt er sich aber sehr freundlich und verschmust. 

 

 

 

 

Nanuk (männlich)

geboren: Mai 2018