regenbogenbrücke


Viele Tiere kommen und gehen, da diese Seite erst ganz neu aufgebaut wird, haben wir uns auf die Anwesenden konzentriert und werden in den nächsten Wochen immer mehr auch die schon platzierten oder von uns gegangenen einfügen, sowie Fotos usw. vorhanden sind. Da ich diese Arbeit schon viele Jahre mache und vor allem die ersten Jahre weder Handy mit Kamera (ja das gab es da noch nicht) noch eine Kamera besass, gibt es zu ganz vielen Tieren keine Bilder oder Dokumentation. So werde ich mich im Rückblick auf die letzten paar Jahre beschränken.

 


Marou

Marou war ein Exgalopper mit klassischer Geschichte, zu frühes Training, grober Umgang usw., durch einen ungewöhnlichen Besitzer, der nicht aufgeben wollte, durfte sie danach auf eine Weide um zu vergessen . Nach ein paar Jahren Weide kam sie zu einer lieben Trainerin, die dem Pferd eine Chance geben wollte.

Sie ist beim Putzen zickig- wir haben die Abmachung, dass sie ihre Anspannung durch Luftbeissen und Schweifschlagen abreagieren darf, mich darf sie dabei nicht treffen. Das klappt gut, sie wird nur dann gerne gestreichelt wenn sie selber kommt, sobald man auf die zugeht, beisst und droht sie (schlagen tut sie fast nicht mehr) sie möchte als Handpferd gern dabei sein, wird aber sehr ungerne geritten- lässt‘s aber selten mal zu und ist dann mächtig stolz.

Sie kommt augenblicklich in eine riesen Anspannung, wenn sie glaubt, man habe eine Erwartung an sie, und sie verstehe nicht was- dann kippt sie in eine panische Hysterie, mit um sich schlagen und beissen, danach in eine Panik vor den erwarteten Schlägen. Ich gehe davon aus, dass sie gelernt hat, schneller zu hauen/beissen als der Mensch, dann lässt man sie in Ruhe. Sie traut mir genug, dass ich sie manchmal über den Panikpunkt bringen kann- danach ist sie riesig stolz dass sie etwas gelernt hat oder etwas gemacht hat das neu für sie ist. Sie kommt oft zum Spazieren mit und da liebt sie es am langen Strick vorn eher oder hintendrein zu dackeln- mehr Hund als Pferd. Mit Marou wäre wohl, bei intensivem Training noch mehr möglich, sie zeigt aber oft an, dass es ihr genug oder zuviel ist und zieht sich dann wieder für einige Tage zurück und will nix von einem wissen. Sie wird nach dem Gefühl alles kann, nichts muss gehalten, sie darf kommen, sie darf zeigen wenn sie Unterhaltung, streicheln, Putzen oder Laufen möchte, sie darf aber auch klar zeigen: Heute nicht. Dann wird sie in Ruhe gelassen. Wenn sie krank ist, kommt sie und zeigt sehr klar wo‘s weh tut- holt sich ihre Aufmerksamkeit, ihre Pflege. Sobald sie genug hat droht sie, legt die Ohren an und geht. Sie ist mit der Leitstute Shiva sehr eng und hat sich mittlerweilen auch an Sarah und Chanel angehängt. Marou ist sehr sozial- sobald ein krankes oder unsicheres neues Pferd dazukommt, wird das von ihr unter die Fittiche genommen, und sozialisiert solange bis es selbständig ist, dann wendet sie sich ab und lässt es seine eigenen Wege gehen. Marou ist wahnsinnig sensibel, sie übernimmt sämtliche schlechten 'Stimmungen' im Stall und wird ist dann ganz abgelöscht (Blick, Körpersprache) macht zu, kapselt sich ab und wird krank. Wenn‘s aber einigermassen stimmt ist sie präsent, gelassen und eine riesen Zuckermaus mit Humor. Alle Mädels sind eigentlich nur zu viert unterwegs (auch in einem grossen Offenstall in dem 10 Pferde waren, bildete meine Damengruppe eine eigene, sichtbare Allianz.)

Marou hat letztes Jahr gesundheitlich sehr zu kämpfen gehabt, zweimal innert einem Jahr hatte sie eine heftige, lebensbedrohliche Infektion der Unterhaut am einen Hinterbein die durch wohl resistentere Bakterien verursacht waren und beide Male haarscharf mit viel Tierarztbesuchen und täglich mehrfachen Injektionen bekämpft werden konnten, dadurch blieb das Bindegewebe dieses Beines dauerhaft geschädigt und geschwächt. Es ist dauerhaft etwas angeschwollen, je nach Bewegung und Tagesform mehr oder weniger. Durch die daraus folgende Überbelastung des anderen Beines reagiert sie jetzt mit Gelenksentzündungen, die behandelt werden müssen. Wir sind noch in der Abklärung, was sie braucht um schmerzfrei und wohl leben zu können.


Luna


Pilu


Fay


Gioja


Naira


Numa


Vaniglia


Odessa


Aris


Nikki


Medo


Pfunzlä


Mietzi


Sheila